Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Streuselkuchen


Streuselkuchen
Bild: Streuselkuchen

Will man mit seinem Streuselkuchen nicht so viele Kalorien essen, kann man auf die Zuckerschicht verzichten.

Der Streuselkuchen setzt sich zusammen aus

1. Hefeteig,

2. Streuseln und

3. Zuckerschicht

 

 

Rezept für eine runde 26er-Form (1x) und für ein Backblech (2x)

Zu 1.: Für den Hefeteig: 250g Mehl, 20 g Hefe (frisch), 100 g Zucker, 60 g Quark, 60 g Butter; Vanillezucker, Prise Salz;

Zu 2.: Streuseln: 250 g Mehl, 125 Zucker, 2 Teelöffel Vanillezucker, 125 g Butter, Prise Salz. Bei Schockostreuseln 50 g Mehl durch 50 g Kakao ersetzen.

Zu 3.: 125 g Butter, 60-100 g Puderzucker

 

Zubereitung

1. Hefevorteig anfertigen, dann den Hefeteig fertigmachen, auswalzen und auf das Blech legen, ca. 30 Min. gehen lassen.

2. Streusel zusammenkneten, 20 Minuten kalt stellen.

3. Den Hefeteig sachte mit lauwarmer Milch betreichen und Streusel auf dem Teig verteilen.

4. Ofen bei 180°C Ober-Unter-Hitze vorheizen und in der mittleren Schiebeleiste etwa 25-30 Minuten goldbraun backen.

5. Die heißen Streusel nach dem Backen nochmals etwas mit Milch betupfen.

6. Butter schmelzen und anschließend über die noch heißen Streuseln tröpfeln lassen. Darauf den Puderzucker darübersieben. Gegebenenfalls einmal wiederholen.

 

 

Ergänzung:

1. Den Hefeteig kann man auch mit Milch zubereiten, dann den Quark weglassen und anstattdessen 75-125ml Milch nehmen, d.h. soviel, dass der Teig nicht klebt.

2. Der Hefeteig nur mit Streuseln ist der als Streusel bekannte und beliebte Trockenkuchen, der noch eine Butter-Zuckerschicht bekommt.