Nav Ansichtssuche

Navigation

Suchen

Flüchtlinge

Laut Statistik des Bundeamtes für Migration und Flüchtlinge waren die Hauptherkunftsländer für 109.580 Flüchtlinge in 2013 bundesweit:

  1. Russische Föderation, 13,6 %, 14.887
  2. Syrien, Arabische Republik, 10,8 %, 11.851
  3. Serbien, 10,5 %, 11.459
  4. Afghanistan, 7,1 %, 7.735
  5. Mazedonien, 5,7 %, 6.208
  6. Iran, Islamische Republik, 4 %, 4.424
  7. Pakistan, 3,7 %, 4.101
  8. Irak, 3,6 %, 3.958
  9. Somalia, 3,5 %, 3.786
  10. Eritrea, 3.3 %, 3.616
  11. Sonstige, 34,2 %, 37.555

Die Flüchtlinge in Köln kommen nach Angaben der Stadt Köln überwiegend aus folgenden Ländern:

  • Ex-Jugoslawien (Serbien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Kosovo)
    Fluchtgründe:
    - unter anderem Diskriminierung und Ausgrenzung von Minderheiten, insbesondere von Roma-Angehörigen
    - gewalttätige Übergriffe
    - ungenügende Zugänge zur Gesundheitsversorgung und zum Bildungssystem
    - mangelhafte Existenzsicherung
  • Iran, Irak, Syrien, Afghanistan
    Fluchtgründe:
    - Bürgerkriege und bürgerkriegsähnliche Unruhen
    - unter anderem Verfolgungstatbestände wegen Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen politischer Überzeugungen
    - diverse Menschenrechtsverletzungen
  • Afrika (Ägypten, Eritrea, Algerien, Marokko, Ghana, Guinea, Nigeria, Somalia)
    Fluchtgründe:
    - unter anderem Verfolgungstatbestände wegen Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen politischer Überzeugungen
    - frauenspezifische Fluchtgründe
    - Bürgerkriege und bürgerkriegsähnliche Unruhen
  • Russische Föderation, Georgien, Armenien
    Fluchtgründe:
    - unter anderem politisch instabile Kaukasus-Region
    - bürgerkriegsähnliche Unruhen
    - Verfolgungstatbestände wegen Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen politischer Überzeugungen
    - massive Menschenrechtsverletzungen